Einschlag-/Taschenlupen

Ob in der Mineralogie/Geologie, Edelsteinhandwerk, für pflanzenkundliche Bestimmungen, im Garten-/Weinbau, in der Forst- und Landwirtschaft zur Diagnose von Schädlings-/Pilzbefall oder in der Industrie zur Begutachtung kleiner Elemente/Baugruppen/....  die Einschlaglupe hat eine breit gefächerte Verwendung. Da die Lupe sich in ein Gehäuse (Metall, Kunststoff, Leder) zum Schutz der Linse einschlagen/einklappen läßt, gibt dies der Lupe ihren Namen. Die Lupe im geschlossenen Zustand ist fast unauffällig klein und daher ein Vergrößerungsmittel, das sich immer leicht mitnehmen läßt.